Am 02.12.2017 gegen 23:59 Uhr wurden die Freiwiligen Feuerwehren Lendorf und Spittal/Drau mittels Sirene zu einem Brandeinsatz in der Ortschaft Windschnurn alarmiert.

Bei  einem Mehrfamilienwohnhaus direkt an der B100 wurde von den Bewohnern im Kamin ein Brand vermutet und die Feuerwehr alarmiert.

Die Einsatzkräfte aus Lendorf und Spittal waren rasch vor Ort und konnten die Situation rechtzeitig unter Kontrolle bringen.

Der hinzugerufene Rauchfangkehrer versuchte den verengten Kamin auch umgehend zu öffnen.

Bei der Kontrolle der Zwischendeckenkonstruktion wurde allerdings um den Kamin herum eine extrem hohe Temperatur festgestellt.

Um zu dem vermuteten weiteren Brandhed zu gelangen musste das Dach von außen und die Zwischendecke von innen teilweise geöffnet werden.

Damit der  Schaden so gering wie möglich gehalten werden konnte, wurden mehrere kleine Öffnungen vorgenommen. Die Glutnester in der Zwischendecke konnten mit den entsprechenden Löschmitteln bekämpft werden.

Allerdings dauerte der Einsatz der Feuerwehr über drei Stunden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand und die Familien des betroffenen Gebäudes versorgten die Einsatzkräfte mit heißem Tee.

Bei diesem Einsatz waren die Feuerwehren Lendorf und Spittal/Drau mit 6 Fahrzeugen und  46 Mann, und zwei Streifen der Polizei im Einsatz.

  • bild
  • bild1
  • bild2

<< zurück

Neueste Aktivitäten

 

HEFT 122 - DER FEUERWEHREINSATZ

Anmeldeformular Technische
Leistungsprüfung 21.07.2018

Abschnittsfunkübungen 2018 - Termine

fixstation

V E R L U S T A N Z E I G E

Unwetterzentrale

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok