Am Donnerstag, dem 15.02., kurz nach 10.00 Uhr, brach in einer Anlage eines Industriebetriebes in Radenthein aus bisher unbekannter Ursache ein Brand aus. Der Brandalarm (AST3) wurde durch die installierte automatische Brandmeldeanlage ausgelöst und durch die ebenfalls installierte Löschanlage gelöscht.

Personen kamen nicht zu Schaden. Die Ursache und die Höhe des Schadens müssen erst durch Untersuchungen eruiert werden.

Durch den ausgelösten Alarm waren die Betriebsfeuerwehr Veitsch-Radex, die FF Radenthein, Untertweng, Kaning, St. Peter ob Radenthein, Döbriach und Bad Kleinkirchenheim mit insgesamt neun Fahrzeugen und knapp 60 Einsatzkräften im Einsatz, sowie PI Radenthein, AFK Christian Göckler und Bgm. Michael Maier.

Quelle: © LPD Kärnten

  • Bild 015
  • Bild 016
  • Bild 017
  • Bild 027

<< zurück

Neueste Aktivitäten

No events

HEFT 122 - DER FEUERWEHREINSATZ


Abschnittsfunkübungen 2019 - Termine

fixstation

Unwetterzentrale

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok