Am 04.03.2018 gegen 14:30 Uhr brach in der Küche eines Bauernhauses eines 76 jährigen Mannes aus dem Bezirk Spittal/Drau aus bisher noch nicht feststehendem Grund ein Brand aus.

Der Hausbesitzer unternahm erste Löschversuche und verletzte sich dabei leicht.

In der Nachbarschaft wohnende Angehörige unterstützten in der Folge die Löschversuche mit Schläuchen von einem in der Nähe befindlichen Hydranten.

Die verständigten FF Eisentratten, Kremsbrücke und Leoben mit insgesamt 46 Mann konnten bei der Brandbekämpfung ein Übergreifen auf ein nahes Wohn-Nebengebäude und das Wirtschaftsgebäude verhindern.

Das Bauernhaus wurde durch den Brand fast vollständig zerstört. Die Höhe des Gesamtschadens kann noch nicht genau beziffert werden.

Quelle: © LPD Kärnten

<< zurück

HEFT 122 - DER FEUERWEHREINSATZ


Abschnittsfunkübungen 2019 - Termine

fixstation

Unwetterzentrale

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok