Am Samstag, dem 12.05.2018 fand eine groß angelegte Bezirkswasserdienstübung der Feuerwehren aus dem Bezirk Spittal unter der Leitung der FF St.Peter-Spittal auf der starkwasserführenden Drau statt.

PKW-Unfall auf der Brücke zur Deponie

Angenommen wurde ein PKW-Unfall auf der Brücke zur Zufahrt zur Deponie, bei dem mehrere Personen und Fässer mit unbekanntem Inhalt in die Drau gestürzt waren.

Fünf Feuerwehren im Bezirk, die mit Booten ausgestattet sind, nahmen an der Übung teil: FF Spittal/Drau, St.Peter-Spittal, Kleblach-Lind, Seeboden und Döbriach. Die Feuerwehren gelangen mit ihren Booten nur bei speziellen Zugängen in Spittal, St.Peter, Molzbichl und Mauthbrücke zum Draufluß.

Besonders für jene Bootsführer, die bislang noch nicht mit der starken Strömung eines Flusses konfrontiert waren, war die Übung eine gewaltige Herausforderung.

Mit Hilfe der Drehleiter der FF Spittal/Drau wurden ein Bergehelfer und eine Trage zur Aufnahme eines Verletzten in das jeweilige Boot abgeseilt und der Verletzte mittels Seilbergung auf die Brücke zur weiteren Versorgung gehoben. Auch das Bergen von schweren Fässern aus dem Fluß musste bei starker Strömung geübt werden.

Sechs Feuerwehrboote im Bezirk

Im Bezirk Spittal sind sechs Feuerwehrboote verfügbar. Diese sind bei den  Feuerwehren Seeboden, Millstatt und Döbriach, sowie Spittal/Drau, St.Peter-Spittal und Kleblach stationiert.

Der Bezirksbeauftragte für den Wasserdienst der Feuerwehren, BI Alfred Kohlmaier, zeigte sich positiv beeindruckt vom Übungsergebnis und dankte der FF St.Peter-Spittal für die Vorbereitung und die anschließende Einladung. Rund 40 Feuerwehrmänner und –frauen nahmen mit 8 Fahrzeugen und 5 Booten an der Übung teil.

Text + Fotos: @ BFKdo Spittal - Mag. Walter Egger

  • bild1
  • bild2
  • bild3
  • bild4
  • bild5
  • bild6

<< zurück

HEFT 122 - DER FEUERWEHREINSATZ


Abschnittsfunkübungen 2019 - Termine

fixstation

Unwetterzentrale

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok