Am 20.12.2018 um 7:27 Uhr in der Früh wurde die Feuerwehr Spittal/Drau mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall im Stadtgebiet mit einer vermutlich eingeklemmten Person alarmiert.

Ein 21-jähriger Lenker aus Lieserbrücke war mit seinem Audi kurz nach der Unterführung in der Ponauerstraße Richtung stadteinwärts fahrend gegen eine massive Zaunsäule und einen Lichtmasten geprallt.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Fahrer ansprechbar, wurde vom Notarztteam des Roten Kreuzes erstversorgt und anschließend von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen. Er wurde von der Rettung ins Krankenhaus Spittal gebracht.

Am erst wenige Monate alten Fahrzeug entstand erheblicher Schaden. Der Unfallhergang ist nicht bekannt und wird von der Polizei derzeit ermittelt. Bei diesem Einsatz waren die Feuerwehren Spittal/Drau (insgesamt mit 4 Fahrzeugen, ca. 27 Mann),

ein Notarzt- und Sanitäter-Team des Roten Kreuzes und eine Streife der PI Spittal sowie der ÖAMTC und die KELAG im Einsatz.

  • bild1
  • bild2
  • bild3
  • bild4
  • bild5

<< zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok