einsatzorat

  

                    

logo BFKDO icon ohnefb             FERNWARTUNG EDV

Relaisübung Atzensberg

20190601 202120Aufgrund keiner sonstigen Möglichkeiten für einen länger andauernden Löscheinsatz ist es für die Ortschaft am unteren Atzensberg notwendig Wasser von einer Saugstelle im Lausnitzbach über mehrere Tragkraftspritzen bis dorthin zu pumpen.

 

Dabei gilt es auf einer Leitungslänge von 1100 m (= 55 B-Schläuche) und 170 Höhenmeter insgesamt 4 Pumpen im Relaisbetrieb zu positionieren und mit diesen im Gleichklang konstant Löschwasser von Pumpe zu Pumpe bis hin zum Tankwagen am Einsatzort zu fördern.

Um diese Aufgabe zu bewerkstelligen erfolgte eine gemeinsame Übung der Feuerwehren Kremsbrücke, St. Peter/Oberdorf, der Löschgruppe Katschberg und der FF Rennweg.

Unter Vorbereitung des Einsatzleiters (LM Markus Lackner, FF Rennweg) wurden die zugewiesenen Pumpenstandorte angefahren und umgehend mit dem Leitungsaufbau begonnen. Ausgehend von Alarmierung über Funk konnte nach rund 35 Minuten bereits gefördertes Löschwasser am Einsatzort verwendet werden. Es folgten laufende Optimierungen der Eingangs- und Ausgangsdrücke bis schließlich eine konstante Wasserabgabe mittels Dachwerfer des RLFA bei 800 l/min gesichert war.

Ein komplettes Entleeren der Zubringleitung und dem Wiederaufbau der gesamten Wassersäule zeigte, dass binnen 5 min wieder eine optimale Löschwasserabgabe am Berg gegeben ist.

Die Erkenntnisse aus dieser Übung wurden in die Objektdatenbank Kärnten eingearbeitet und stehen somit künftig im Ernstfall den anrückenden Feuerwehren zur Orientierung bereit.

Die FF-Rennweg bedankt sich bei den teilnehmenden Feuerwehren für deren Unterstützung.

Im Übungseinsatz:
FF Kremsbrücke mit KLFA
FF St. Peter/Oberdorf mit LFB-A und LFA
LG Katschberg mit TLFA 1000
FF Rennweg mit KRFW, RLFA 2000 und KLFA

<< zurück