einsatzorat

  

                    

logo BFKDO icon ohnefb             FERNWARTUNG EDV

  • Home
  • Berichte
  • Bezirks- und Mannschaftsleistungsbewerbe der Feuerwehr

Bezirks- und Mannschaftsleistungsbewerbe der Feuerwehr

DSC 0808Am vergangenen Wochenende fanden in Obervellach die Bezirksmeisterschaften der Feuerwehren für Spittal statt. Die Zahl der teilnehmenden Mannschaften war beeindruckend und bei weitem die größte in Kärnten. Dass sie Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren heuer in 14 Tagen in Spittal stattfindet, hat wohl für zusätzliche Motivation gesorgt.

 

Es waren spannungsreiche und emotionale Wettkämpfe die sich die 51 Gruppen am Samstag, dem 22. Juni 2019 in den Kategorien Silber und Bronze lieferten. Eine Steigerung gab es dann noch am Sonntag wo 31 Mannschaften, die jeweils zufällig aus der jeweiligen Feuerwehr ausgelost wurden, im Löschangriff gegeneinander auf Zeit antraten.

Zehntelsekunden und absolut fehlerfreies Arbeiten waren erforderlich, um unter die Besten zu gelangen. Nicht nur das, denn mit einer landesweit ausgezeichneten Zeit konnte man auch das Limit für die Landesmeisterschaft erreichen.

Unglaublich wie engagiert und mit welchem körperlichen Einsatz hier Männer und Frauen sich den Bewerben stellen. Während die Bewerbsgruppen monatelang auf diesen einen Angriff hin trainieren, bleiben den ausgelosten Mannschaften nur wenige Tage, um sich zu einem Team zu finden. Bitter und einer Niederlage gleich, wenn ausgerechnet dann ein hundertfach trainierter Handgriff doch nicht perfekt läuft und ein Fehlerpunkt von den strengen Bewertern aufgezeigt wird.

In der Kategorie Silber A gewann die Gruppe 3 der FF Altersberg vor Baldramsdorf 13 und Großkirchheim. In Bronze A gelang der Gruppe der FF Flattach-Fragant eine ausgezeichnete Zeit und sie wurde Sieger vor Baldramsdorf und Tresdorf.  Die Kategorie Bronze B entschied die Gruppe der FF Tangern vor der FF Hauzendorf für sich. Die jeweiligen Ersten sind Fixstarter bei der Landesmeisterschaft am Sonntag, dem 7. Juli in Spittal beim Goldeckstadion.

„Dieses Teilnehmerfeld ist einfach gewaltig. Mit diesem Enthusiasmus und diesen Leistungen werden die Feuerwehren des Bezirkes Spittal bei der Landesmeisterschaft in vierzehn Tagen einen eindrucksvollen Auftritt hinlegen“, freuten sich der Bezirkskommandant Kurt Schober und sein Stellvertreter Peter Podesser über die erfolgreichen Mannschaftsbewerbe. Es siegte die ausgeloste Mannschaft der FF Untertweng vor der FF Tangern und der FF Treffling.

„Aber auch die Mannschaften der FF Flattach-Fragant und der FF Draßnitzdorf haben eine derart gute Zeit und Punktwertung erhalten, dass aufgrund der kärntenweiten Bewertung alle fünf gereihten am Samstag, dem  6. Juli in Spittal vertreten sein werden!“, zeigte sich der stellvertretende Landesbewerbsleiter Bernd Glanznig begeistert. 

Bei der Siegerehrungen waren die Landtagsabgeordneten Ferdinand Hueter und Christoph Staudacher vertreten und zeigten sich sehr beeindruckt von der großartigen Organisation der Veranstaltung durch die FF Obervellach!

Die Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren und der Landesjugendleistungsbewerb werden am 6. Und 7. Juli in Spittal beim Goldeckstadion stattfinden und zu einem emotionalen Event unserer Feuerwehren werden.

Die Jugend startet am Samstag ab 9 Uhr mit Gruppen- und Einzelbewerben. Die Gruppen müssen eine Schlauchleitung legen und Hindernisse überwinden sowie einen Staffellauf über 400 Meter absolvieren. Zum Jugendbewerb hat auch die Schirennläuferin Carmen Thalmann ihr Kommen zugesagt, um die Jugendlichen zusätzlich zu motivieren. Rund 750 Jugendliche werden an diesem Leistungsbewerb teilnehmen.

Am Nachmittag ab 14:30 Uhr wird der Höhepunkt mit dem Landesfinale des Mannschaftsbewerbes erreicht. Es wird eine großartige Stimmung erwartet, da von den 15 Mannschaften fünf aus dem Bezirk Spittal kommen und entsprechend viele Fans mitreisen werden.

Erstmals bei einer Landesmeisterschaft wird es ab 16 Uhr auch den österreichweit einheitlichen Trockenbewerb geben. Fünf Mannschaften aus Kärnten haben sich für die Austragung in Spittal nominiert.

Die gemeinsame Siegerehrung wird gegen 18 Uhr im Goldeckstadion stattfinden.

Am Sonntag, dem 7.7. trifft sich dann die Elite der Kärntner Feuerwehren, wenn ab 9 Uhr die traditionellen Kärntner Nassbewerbe in den Kategorien Bronze und Silber stattfinden. Gestartet wird jeweils mit einem Staffellauf entlang des Wiesenweges und am Bewerbsplatz der FF Spittal neben dem Goldeckstadion wird der Löschangriff auf zwei Zielscheiben durchgeführt.

Jede Gruppe wird von einem Bewerterteam überwacht, um entsprechende Fehler bei der Handhabung zu bewerten. Dadurch ist die schnellste Zeit nicht das einzige Kriterium beim Bewerb. Rund 70 qualifizierte Gruppen werden gegeneinander beim Kampf um den „goldenen Helm“ antreten. Für eine großartige Stimmung wird gesorgt sein, denn erfahrungsgemäß werden die Teilnehmergruppen von ihren Fanclubs lautstark begleitet. Auch Olympiasieger Fritz Strobl – selbst auch begeisterter Feuerwehrmann – hat sein Kommen zugesagt. Die Siegerehrung wird gegen 19 Uhr im Goldeckstadion stattfinden.

Schon  seit Montag, dem 24.6.2019 sieht man Feuerwehren aus dem ganzen Bundesland am Bewerbsplatz in den Spittaler Auen trainieren.

Organisiert wird diese Landesmeisterschaft von der FF Spittal/Drau mit Unterstützung von vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern unter anderem auch der Feuerwehren aus dem ganzen Bezirk.

Weitere Informationen unter www.lms.ff-spittal.at.

Anlage:

Ergebnis BLB 2019

Ergebnis MLB 2019

<< zurück