einsatzorat

  

                    

logo BFKDO icon ohnefb             FERNWARTUNG EDV

  • Home
  • Berichte
  • Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Spittal/Drau

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Spittal/Drau

bild2Ein Rekord mit 14.767 ehrenamtlichen Stunden im Jahr 2019. Die Freiwillige Feuerwehr Spittal/Drau hat am Montag, dem 24.02.2019 ihre Jahreshauptversammlung abgehalten.

Der Kommandant Johannes Trojer legte seinen Mitgliedern und zahlreichen Ehrengästen einen Jahresrückblick mit beeindruckenden Zahlen und Bildern vor. Die Feuerwehr Spittal musste im Jahr 2019 zu 111 Brandeinsätzen und zu 210 Technischen Einsätzen ausrücken.

Rund 5.867 Stunden standen die Spittaler Feuerwehrmänner und –frauen dabei teils unter schwierigen Bedingungen im Einsatz. Besonders die lokalen Unwetter und das Hochwasser des Vorjahres hatten die Kameradinnen und Kameraden gefordert.

Zu den Einsätzen kommen rund 8.900 Stunden für Übungen, Schulungen Sitzungen und Sportveranstaltungen hinzu. So kommen die 56 aktiven Feuerwehrkameraden auf 14.767 freiwillige und ehrenamtliche Stunden im Jahr.

Die Höhepunkte waren im vergangenen Jahr die Unwettereinsätze, aber auch die Organisation der Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren im Juni.

Kommandant Trojer konnte gemeinsam mit Bürgermeister Gerhard Pirih eine Reihe von Auszeichnungen und Beförderungen sowie zwei Neuaufnahmen vornehmen.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung haben Stefanie Kanzner und Jasmin Spies einen mit viel Applaus bedachten Imagefilm über die Freiwillige Feuerwehr Spittal/Drau vorgestellt, den sie mit Unterstützung von Lehrern und Schülern der HLW Spittal als Diplomarbeit erstellt haben. Darin wurde eine Feuerwehrübung im Schulzentrum Spittal mit Beteiligung von Rotem Kreuz und Polizei gefilmt und mehrere Mitglieder der Feuerwehr zu ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit interviewt.

Bezirksfeuerwehrkommandant Kurt Schober  dankte ebenso wie Bezirkshauptmann Klaus Brandner für so viel Einsatzbereitschaft und die Unterstützung der Arbeit im Bezirkseinsatzstab. BFK Schober ist erfreut über die Jugendarbeit und den großen Fortbildungswillen. Er hob auch hervor, dass es im Rückblick über die Einsätze auch mehrere belastende Einsätze gegeben hat.

Bürgermeister Gerhard Pirih dankte ebenfalls für so viele freiwillige Stunden, den Zusammenhalt unter den Wehren und die Ausbildung der Jugendlichen. Er freut sich gemeinsam mit den Spittaler Feuerwehrleuten, dass der geplante Ersatzkauf von zwei Tanklöschfahrzeugen im kommenden Jahr stattfinden wird.

Der Jugendreferent Lucas Weger berichtete, dass zwölf junge Burschen und Mädchen zwischen zehn und fünfzehn Jahren in Spittal in der Feuerwehrjugend ausgebildet werden und beim jährlichen Wissenstest sehr erfolgreich abgeschnitten haben.

Als Ehrengäste waren anwesend Bezirkshauptmann Klaus Brandner, Bürgermeister Gerhard Pirih, erstmals auch Bez.-Polizeikommandant Oberstleutnant Maier Werner, Bezirksfeuerwehrkommandant Kurt Schober, Abschnittsfeuerwehrkommandant Herbert Haas, Chef der Autobahnpolizei Hans-Peter Fröschl, der Kommandant der FF St.Peter Peter Gradnitzer,  Kommandant-Stv. der FF Olsach-Molzbichl Anton Macek, Erwin Sackl von der Bergrettung  und Abteilungsleiter Ing. Bertold Uggowitzer.

Angelobt wurden Patrick Rom und Andreas Santer. Beförderungen zum Oberfeuerwehrmann erhielten  Markus Eder und Bernhard Moser und zum Löschmeister und Gruppenkommandanten Erich Pließnig und Lucas Weger.

Ehrung für 10 Jahre im Feuerwehrdienst gingen an Christian Presslinger und Marcel Vorhofer,

für 20 Jahre an Christian Eder und Thomas Trojer und

für 25 Jahre an unseren Fotograph Michael Neuwirth.

Besonders geehrt wurden für 35 Jahre Peter Malle,
und für 45 Jahre Peter Neuwirth.

Das Atemschutzleistungsabzeichen in Gold erhielten Walter Egger, Michael Neuwirth und Michael Wippel.

<< zurück